Nutzfahrzeuge

Billiger geworden: VW startet den Verkauf des Crafter

  • In NUTZFAHRZEUGE
  • 8. November 2016, 09:59 Uhr
  • Michael Kirchberger
img
mid Groß-Gerau - Billiger trotz Mehrausstattung: Der neue Crafter von VW Nutzfahrzeuge kommt im März auf den Markt. Jetzt ist er bestellbar. VWN

Trotz einer deutlich erweiterten Grundausstattung ist das Basismodell des neuen VW Crafter künftig günstiger zu haben. Die nun selbstproduzierte Generation des leichten Nutzfahrzeugs kostet mit 75 kW/102 starkem Dieselmotor und drei Tonnen Zuladung ab 28.300 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer - 2.400 Euro weniger als bisher.

Trotz einer deutlich erweiterten Grundausstattung ist das Basismodell des neuen VW Crafter künftig günstiger zu haben. Die nun selbstproduzierte Generation des leichten Nutzfahrzeugs kostet mit 75 kW/102 starkem Dieselmotor und drei Tonnen Zuladung ab 28.300 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer - 2.400 Euro weniger als bisher. Serienmäßig gibt es jetzt den Seitenwind- und den Berganfahrassistent, die Multikollisionsbremse, das Fuhrpark-Tool "Connected Van", ein Start-Stopp-System und LED-Laderaumbeleuchtung sowie ein längs- und höhenverstellbares Lenkrad. Wer einen neuen Crafter bis zum 30. Juni 2017 bestellt, bekommt zusätzlich zur üblichen Zweijahresgarantie eine kostenlose für weitere zwei Jahre oder bis zu einer Gesamtlaufleistung von 120.000 Kilometer.

STARTSEITE

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.