Auto

Nutzfahrzeugmarkt: Zulassungsrekord 2017 in Deutschland

img
mid Groß-Gerau - Der neue Mercedes-Benz Sprinter kommt offenbar zum richtigen Zeitpunkt auf die Straße. Die Neuzulassungen im Nutzfahrzeugbereich stiegen um gut drei Prozent auf 369.100 Einheiten. Daimler

In Zeiten von Dieselgate, Fahrverboten und Co. gibt es sie immer noch: die guten Nachrichten aus der Automobilbranche. Und wenn schon nicht die Pkw-Sparte für strahlende Gesichter sorgt, so holt dies der Nutzfahrzeugmarkt mit seinem Zulassungsrekord im Jahr 2017 nach.


In Zeiten von Dieselgate, Fahrverboten und Co. gibt es sie immer noch: die guten Nachrichten aus der Automobilbranche. Und wenn schon nicht die Pkw-Sparte für strahlende Gesichter sorgt, so holt dies der Nutzfahrzeugmarkt mit seinem Zulassungsrekord im Jahr 2017 nach. Genauer: Die Neuzulassungen stiegen um gut drei Prozent auf 369.100 Einheiten. Das volumenstarke Transportersegment setzte seinen Wachstumskurs fort und legte bereits das vierte Mal in Folge zu. Der Absatz von leichten Nutzfahrzeugen bis sechs Tonnen stieg 2017 um gut vier Prozent auf 276.100 Einheiten - ein neuer Höchststand. Im Jahr 2018 dürfte das Marktvolumen in diesem Segment erneut überschritten werden, der Verband der Automobilindustrie (VDA) erwartet ein Plus von zwei Prozent.

Noch-VDA-Präsident Matthias Wissmann betonte: "2017 war ein gutes Jahr für den deutschen Nutzfahrzeugmarkt. Auf der einen Seite führte die gute gesamtwirtschaftliche Lage zu einer verstärkten Nachfrage nach Nutzfahrzeugen. Auf der anderen Seite treibt der boomende Online-Versandhandel den Absatz leichter Nutzfahrzeuge von einem Rekord zum nächsten."

Im Jahr 2017 überschritt der Absatz von Anhängern erstmals die Marke von 300.000 gezogenen Einheiten. Die Neuzulassungen stiegen um gut vier Prozent auf 306.900 Anhänger. Darunter entwickelte sich die Nachfrage nach Wohnanhängern dem Caravaning-Trend entsprechend mit einem Zuwachs von 14 Prozent auf 22.545 Einheiten besonders stark.

STARTSEITE