BMW Group China

BMW Group jetzt mit drittem Entwicklungsstandort in China

img
Klaus Fröhlich, BMW-Vorstand für Forschung und Entwicklung. Foto: Auto-Medienportal.Net/BMW

.

Die BMW Group China eröffnete jetzt einen neuen Entwicklungsstandort im Pekinger Shunyi Distrikt. ,,Für uns ist China eine der treibenden Kräfte im Bereich Innovationen und gleichzeitig ein Ort der Inspiration. Besonders im Hinblick auf Elektrifizierung und Digitalisierung glauben wir, ist China schon heute der weltweit führende Markt", sagte BMW-Forschungsvorstand Klaus Fröhlich bei der Eröffnungszeremonie. ,,Aus diesem Grund haben wir vor fünf Jahren begonnen, ein umfassendes Netzwerk aus Entwicklungsstandorten in Peking, Shanghai und Shenyang aufzubauen."

Mit guter infrastruktureller Anbindung, kurz außerhalb Pekings 5. Ringstraße bietet der neue Standort auf 17 000 qm eine offene Büro-Landschaft, die in modernem Design die Kommunikation zwischen den Teams fördert und Raum für Inspiration bereithält. Die neuen Räumlichkeiten bieten Platz für mehr als 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, was die Gesamtzahl an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Entwicklungsnetzwerk China der BMW Group auf mehr als 1100 erweitert. Auf einer damit insgesamt über alle drei Locations 70 000 qm großen Fläche, werden lokale Talente gefördert, mit dem Ergebnis, dass mehr als zwei Drittel aller beschäftigten Experten aus China stammen. Im Jahr 2018 kommen in Peking mehr als 70 Erprobungsfahrzeuge zum Einsatz. (ampnet/Sm)

STARTSEITE