Panorama

Hilfreiche Tipps für die Planung des Umzugs

  • Redaktion
  • In PANORAMA
  • 16. Oktober 2020
img
@ Foto von Ketut Subiyanto von Pexels

Sie möchten Ihren Umzug genau Planen, damit alles möglichst nach Plan verläuft? Im folgenden Artikel beleuchten wird das Thema ''Umzug richtig Planen'' von allen Seiten und geben Ihnen hilfreiche Tipps, wie Sie Ihren Umzug optimal vorbereiten.

Wie weit wird umgezogen?

Sie sollten sich unbedingt darüber im Klaren sein, über welche Distanz der Umzug erfolgen wird. Wenn Sie beispielsweise in Berlin wohnen und in einen anderen Stadtteil ziehen möchten, dann erfordert dies selbstverständlich eine andere Planung, als wenn Sie beispielsweise in eine andere Stadt umziehen. Je nach Haushaltsgröße und Distanz können Sie sich auch eventuell überlegen, den Umzug selbst durchzuführen. Einen LWK oder einen Möbellift mieten in Berlin stellt überhaupt kein Problem dar, da es mittlerweile eine Vielzahl unterschiedlicher Umzugsfirmen gibt, die sich auf diese besonderen Anforderungen spezialisiert haben und Ihnen professionelle Hilfe für Ihren Umzug bieten können. Komplizierter wird es jedoch, wenn Sie weiter wegziehen, wie beispielsweise in eine andere Stadt oder ein anderes Bundesland. Umso größer der Haushalt und umso größer die Distanz, desto empfehlenswerter ist es, dass Sie die Dienste eines professionellen Umzugsservices in Anspruch nehmen.

Entrümpeln vor dem Umzug

Ein Umzug stellt einen idealen Zeitpunkt dar, um sich von unnötigen Gegenständen zu trennen, die man über die Jahre angesammelt hat. Beim Entrümpeln sollten Sie streng mit sich selbst sein und systematisch vorgehen. Auch wenn das Entrümpeln anfänglich anstrengen erscheinen mag, werden Sie sich danach sicherlich freier fühlen. Denken Sie außerdem daran, dass jedes Stück, dass Sie ausmisten, nicht mit Ihnen umziehen muss. Mit einer gründlichen Entrümpelung sparen Sie also nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Machen Sie sich von Ihrer neuen Wohnung ein mentales Bild: Welche Möbelstücke kann ich mitnehmen und welche Möbel müssen eventuell neu angeschafft werden? Ist ausreichend Platz vorhanden? Möbel und Hausrat, der nicht mehr benötigt wird, können Sie an eine soziale Organisation spenden. Alternativ können Sie die Dinge im Freundeskreis verschenken oder verkaufen.

Hilfe für den Umzug organisieren

Falls Sie die Möglichkeit haben, sollten Sie sich Hilfe für den Umzugstag organisieren. Damit sollten Sie jedoch frühzeitig anfangen - im Idealfall, sobald Sie wissen, dass Sie umziehen. Mit der Organisation einer "Umzugs-Crew" können Sie nicht frühzeitig genug beginnen. Die wohl günstigste Alternative ist, im Freundes- und Familienkreis nach Umzugshelfern zu suchen. Sollten Sie nicht auf Familie und Freunde als freiwillige Helfer zurückgreifen können, dann können Sie die Leistungen eines professionellen Umzugsservices in Anspruch nehmen. In diesem Fall wird der Umzug zwar etwas teurer, Sie müssen dann aber nicht alles in Eigenregie erledigen.

Kostbare Gegenstände und sperrige Möbel

Planen Sie den Transport von sperrigen oder zerbrechlichen Möbeln und schwer zu transportierenden Gegenständen, wie beispielsweise Gemälden, rechtzeitig. Ein großes Bett können Sie vielleicht mit einigen Freunden transportieren, bei einem Klavierflügel sollten Sie sich jedoch professionelle Hilfe beziehen. Um schwere Gegenstände schnell und einfach aus der Wohnung zu transportieren, setzen professionelle Umzugsfirmen spezielle Möbellifte ein. In diesem Zusammenhang sollten Sie auf Folgendes achten:
- Erkundigen Sie sich bei der Umzugsfirma Ihrer Wahl, ob Sie für schwer zu transportierende Gegenstände die geeigneten Verpackungstechniken und die benötigte Gerätschaft bereitstellen.
- Fragen Sie bei der Umzugsfirma nach entsprechenden Versicherungen, falls Gegenstände im Rahmen des Umzugs beschädigt werden.

Umzugsmaterial besorgen

Erstellen Sie eine Liste mit den Dingen, die Sie für den Umzug benötigen und besorgen Sie sie frühzeitig. Hierzu gehören u. a. Packpapier, Umzugskartons, Luftpolsterfolie und Packband. Umzugskisten, die leicht zerbrechliche Gegenstände enthalten, sollte Sie gut sichtbar als solche markieren. Im Idealfall drucken Sie die entsprechenden Schilder aus und kleben sie auf die Umzugskartons, um Umzugshelfern zu signalisieren, dass sie mit diesen Kisten vorsichtig umgehen müssen.

STARTSEITE