Automobil

Golf R Variant - R wie Rennstrecke

img
mid Bad Driburg - Atemberaubende Agilität bei voller Alltagstauglichkeit - das soll der neue Golf R Variant bieten. Der Sportkombi gefällt mid-Chefin Jutta Bernhard durch sein sportliches Interieur- und Exterieur-Design. Ingo Barenschee / Volkswagen

R-Fans aufgepasst: Der Golf R Variant ist ein Hochleistungs-Kombi für den Alltag und ab sofort in Deutschland und Europa zu einem Preis ab 51.585 Euro brutto bestellbar. Der Motor-Informations-Dienst (mid) hat das Performance-Modell auf der Rennstrecke Bilster Berg getestet.


R-Fans aufgepasst: Der Golf R Variant ist ein Hochleistungs-Kombi für den Alltag und ab sofort in Deutschland und Europa zu einem Preis ab 51.585 Euro brutto bestellbar. Der Motor-Informations-Dienst (mid) hat im Rahmen der internationalen Pressevorstellung das Performance-Modell auf der Rennstrecke Bilster Berg getestet.

Der neue Golf R Variant ist der stärkste und dynamischste Golf Variant, den Volkswagen bislang auf den Markt gebracht hat. Bei VW in Wolfsburg-Warmenau produziert, hat der Renner 235 kW/320 PS unter der Haube.

Er bleibt der Tradition seiner Vorgänger treu: als variabler Allrounder, Freizeit- und Familienkombi aber auch als sportlicher Begleiter mit einer beeindruckenden Dynamik - dank Allradantrieb 4Motion inklusive R-Performance Torque Vectoring mit radselektiver Momenten-Steuerung an der Hinterachse.

Peter Jost, Leiter Vertrieb und Marketing für die VW R-Linie: "Der Golf R Kurzheck ist im Volumen das wichtigere Modell, der Golf R Variant ist quasi eine Nische in der Nische." Doch näher hinzuschauen lohnt sich für alle, die mehr Platz benötigen und nicht auf das Rennfeeling verzichten möchten. Die Philosophie bei VW lautet, dass alles aus einer Hand gefertigt wird. Das ist nicht bei allen Herstellern (OEMs) üblich. Beispielsweise sind der Lenkungsregler, der Fahrdynamikregler und der Dämpferregler Eigenproduktionen im Volkswagen-Konzern.

Atemberaubende Agilität bei voller Alltagstauglichkeit - das soll der neue Golf R Variant bieten. Und ja - das tut er. Der Sportkombi gefällt durch sein sportliches Interieur- und Exterieur-Design. VW hat eine Kombination aus dem kompakten Golf R und einem geräumigen Variant produziert. Seine Sportlichkeit testen wir auf der Rennstrecke Bilster Berg und sind nach fünf gefahrenen Runden im Adrenalinrausch angekommen.

Neu ist der Allradantrieb 4Motion inklusive R-Performance Torque Vectoring mit radselektiver Momenten-Steuerung an der Hinterachse. Dabei wird die Antriebskraft über ein neues Hinterachsgetriebe nicht nur bedarfsgerecht zwischen der Vorder- und Hinterachse verteilt, sondern ebenso zwischen den Hinterrädern.

Insbesondere in Kurven steigert der innovative Antrieb die Agilität des Sportlers. Gleichzeitig wird die Sicherheit erhöht, da in der Kurve mehr Antriebskraft zum hinteren kurvenäußeren Rad gelenkt wird. Das verleiht dem Fahrzeug hohe Traktion bei neutralem Fahrverhalten.

Das Allradsystem wird über den Fahrdynamikmanager mit weiteren Fahrwerkssystemen wie den elektronischen Differenzialsperren (XDS) und der optional erhältlichen adaptiven Fahrwerksregelung DCC, die verschiedene Abstimmungen bietet, vernetzt. Das Ergebnis: ein höchst präzises und neutrales Fahrerlebnis, optimale Traktion sowie herausragende Agilität. Kurzum: maximaler Fahrspaß. Kein Wunder: Final abgestimmt wurde der neue Golf R Variant auf der Nürburgring-Nordschleife.

Im optionalen R-Performance-Paket verfügt der Performance-Kombi über zwei zusätzliche Fahrprofile: Im Modus "Special" werden alle wesentlichen Antriebsparameter auf die Nordschleife und ähnlich anspruchsvolle Rennstrecken ausgelegt. Das Fahrprofil "Drift" öffnet abseits öffentlicher Strecken ein neues Fenster der Fahrdynamik und steigert erheblich den Fahrspaß und die Sicherheit beim Querfahren.

Angetrieben wird der Golf R Variant vom 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbomotor der Baureihe EA888, der in seiner vierten Ausbaustufe eine Leistung von 235 kW/320 PS bietet und eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in nur 4,9 Sekunden ermöglicht. Die serienmäßige Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h kann mit dem optionalen R-Performance-Paket auf 270 km/h gesteigert werden.

Auch mit dem R-spezifischen Sportfahrwerk sowie der sportlichen Auslegung kommt die Alltagstauglichkeit des Golf R Variant nicht zu kurz. So ist beispielsweise das Fahrprofil "Comfort" als einer von insgesamt vier serienmäßigen Fahrmodi mit den Parametern Motor, Getriebe, Dämpfer, Lenkung und R-Performance Torque Vectoring auf bestmöglichen Komfort ausgelegt.

Zudem punktet der dynamische Kombi mit seinem Raumangebot. Der - im Vergleich zur Kurzheckversion des Golf - 58 Millimeter längere Radstand des Golf R Variant kommt dem Innenraum zugute. Besonders die Passagiere im Fond profitieren von den größeren Abmessungen. Der Kofferraum bietet bei dachhoher Beladung und umgeklappter zweiter Sitzreihe einen Stauraum von maximal 1.642 Litern.

Die optional erhältliche, elektrisch ausklappbare Anhängerkupplung rundet den Golf R Variant als Hochleistungs-Kombi für den Alltag ab. Als Mitbewerber in diesem Segment nennt VW den Ford Focus ST Turnier, Mercedes-AMG CLA 35, Mercedes-AMG CLA 45 und Cupra Leon ST.

Jutta Bernhard / mid

STARTSEITE